Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das selbstorganisierte Lernen – gewusst wie und gar nicht so einfach…

. .

  • „Ich lerne jeden Tag 8 Stunden und kann den Lernstoff nicht“
  • „Ich habe wochenlang die Themen zusammengefasst“
  • „Oh Gott, ich muss das alles noch auswendig lernen“

Kommen Ihnen diese Sätze bekannt vor? Dann können Sie diese schon mal vergessen. Ich behaupte mal, so ziemlich jeder angehende Fachwirt hat diese Gedanken und wird es auch zumindest teilweise so umsetzen. Habe ich auch gemacht. Ich hatte dann gefühlt 200 Seiten handschriftliche Zusammenfassung. Trotzdem habe ich die Prüfung gut geschafft. Wie jetzt- warum „trotzdem“? Ganz einfach, weil es die falsche Herangehensweise war und ist. Und ich bis heute nicht in die Zusammenfassungen reingeschaut habe.

Fazit?! Wichtig!

Lernstoff verstehen – Lernstoff verinnerlichen – Zusammenhänge sichtbar machen – Instrumente und Modelle in konkreten Fällen anwenden (alte Prüfungsaufgaben, bis sie zu den Ohren herauskommen)

Diese Problematik haben wir schon in mehreren Blogbeiträgen ähnlich behandelt. Aber da es immer wieder ein Dauerbrenner-Thema ist und uns echt täglich begegnet – sowohl in verschiedenen Foren als auch hier bei AQAdA - , werden wir nicht müde und nicht leise und bringen es erneut 🙂. So manchem ist die falsche Herangehensweise schon zum Verhängnis geworden. In der Schule hätte man früher gesagt: „Ehrenrunde gedreht“. Heißt beim Fachwirt: Erneut viel Geld, Zeit und Nerven in einen nächsten Prüfungsanlauf investieren. Das muss nicht sein. Denn dafür gibt es ja uns von AQAdA, wir zeigen wie es funktioniert mit der effektiven Prüfungsvorbereitung.

Neues aus unserem Blog

Das selbstorganisierte Lernen – gewusst wie und gar nicht so einfach…

  • „Ich lerne jeden Tag 8 Stunden und kann den Lernstoff nicht“
  • „Ich habe wochenlang die Themen zusammengefasst“
  • „Oh Gott, ich muss das alles noch auswendig lernen“
Weiterlesen ...

HB 3 „Gestalten von Schnittstellen und Projekten“ als 2.Handlungsbereich für die mündliche Prüfung

Bekanntlicherweise muss der angehende Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen am Tag der schriftlichen Prüfung seinen Themenvorschlag für die mündliche Prüfung einreichen. Themenwahl und Ausführung auf dem „Einreichungszettel“ (da hat übrigens jede IHK ihr eigenes Formular…) müssen sehr gut durchdacht werden, denn der Prüfling ist an diesen gebunden – es darf also nicht oder kaum vom eingereichten Thema, Gliederung… abgewichen werden!

Weiterlesen ...
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Initiative CO2-neutrale Webseite