Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was macht ein "gutes" Thema für die mündliche Prüfung aus? Gibt es eine Gelinggarantie für manche Themen?

. .

Gerade habe ich überlegt, was die Kunden von AQAdA oftmals sehr bewegt - bezogen auf die Fachwirtprüfung und mal abseits von der Corona-Problematik.

Lange musste ich da nicht überlegen. Nach bestandener schriftlicher Prüfung erreicht uns bei AQAdA sehr oft folgende Frage per Mail:

Was ist denn ein "gutes" Thema für die mündliche Prüfung?

Darauf kann es natürlich keine allgemeingültige Antwort geben. Aber sehr wohl gibt es einige Tipps und noch viel mehr Fallstricke hierzu... Hier nun ein Auzug aus unseren Empfehlungen nach jahrelanger Prüfertätigkeit (und Teilnehmer an der IHK-Fachwirt-Prüfung waren wir auch alle mal...):

  • Achtung Achtung bei der Auswahl des zweiten Handlungsbereichs (bewährt hat sich in sehr vielen Fällen der Handlungsbereich Projekt, da man hier strukturiert am Projektphasenmodell abarbeiten kann) Die Auswahl des Handlungsbereichs ist schon manchem zum Verhängnis geworden - man denke da auch an das darauf aufbauende Fachgespräch
  • Thema wählen, in dem man sattelfest ist/sich "gut" und "wohlfühlt" (eigene Erfahrungen hierzu aus der eigenen Berufspraxis sind hilfreich, aber keine Pflicht)
  • viel hilft nicht immer viel (Präsentation bloß nicht überfrachten mit Farben, Schriften, einfliegenden Gegenständen und Firlefanz)
  • es lebe der rote Faden und eine klar erkennbare Struktur

Und daran angelehnt in eigener Sache: Ich bin immer gelinde gesagt erstaunt, welch komplexe und verschachtelte Titel manche Teilnehmer einreichen.

Für mich ist eine Präsentation gut und gelungen, wenn ich nach dem Vortrag dieser ziemlich genau wiedergeben kann, worum es gegangen ist - und zwar ohne im Handout zigmal vor- und zurückblättern zu müssen. Was war das Problem und welche Lösung wurde gefunden? Schlecht hingegen sind fragende Blicke, die wir uns in Prüferrunde zuwerfen. Verbunden mit Achselzucken und einer gewissen "Verzweiflung".

Hilfestellung bei der Themenfindung und der anschließenden Ausarbeitung gibt es bei AQAdA. Bei Interesse oder Leidensdruck schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neues aus unserem Blog

HB 3 „Gestalten von Schnittstellen und Projekten“ als 2.Handlungsbereich für die mündliche Prüfung

Bekanntlicherweise muss der angehende Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen am Tag der schriftlichen Prüfung seinen Themenvorschlag für die mündliche Prüfung einreichen. Themenwahl und Ausführung auf dem „Einreichungszettel“ (da hat übrigens jede IHK ihr eigenes Formular…) müssen sehr gut durchdacht werden, denn der Prüfling ist an diesen gebunden – es darf also nicht oder kaum vom eingereichten Thema, Gliederung… abgewichen werden!

Weiterlesen ...

Was macht ein "gutes" Thema für die mündliche Prüfung aus? Gibt es eine Gelinggarantie für manche Themen?

Gerade habe ich überlegt, was die Kunden von AQAdA oftmals sehr bewegt - bezogen auf die Fachwirtprüfung und mal abseits von der Corona-Problematik.

Lange musste ich da nicht überlegen. Nach bestandener schriftlicher Prüfung erreicht uns bei AQAdA sehr oft folgende Frage per Mail:

Was ist denn ein "gutes" Thema für die mündliche Prüfung?

Weiterlesen ...
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Initiative CO2-neutrale Webseite